Tai Chi

Was bedeutet Tai-Chi?

Tai-Chi ist eine unterform der Meditation und wird auch als Schattenboxen bezeichnet. Bei Tai-Chi handelt es sich um eine bewegte Meditation. Es ist eine Mischung aus Konzentration (Meditation) und Kampfkunst. Oft wird es auch “Tai Chi Chuan” oder “Tajiquan” genannt. Durch Tai-Chi kannst du dein Körper und Geist ins Gleichgewicht bringen. In China ist Tai-Chi zum Volkssport geworden und wird seit einigen Jahren als Prävention der verschiedensten Krankheiten verwendet. Tai-Chi kann auch bei folgenden Beschwerden helfen:

  • Kopfschmerzen
  • Asthma
  • Depressionen
  • Verspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Migräne
  • Rheuma
  • Konzentrations- und Schlafstörungen

um nur einige zu nennen. Die Bewegungen im Tai-Chi werden langsam und konzentriert durchgeführt. Der Körper wird währenddessen immer entspannter. Neben der Bewegung wird auch ein Fokus auf den Atem gelegt. Dieser dient der Entschleunigung und unterstützt den Weg in die Tiefenentspannung. Mit etwas Übung eignet sich Tai-Chi auch für Anfänger und Einsteiger.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner