. 3 Schritte zur Selbstliebe: sei glücklich und gesund + Affirmationen

3 Schritte zur Selbstliebe: Sei glücklich und gesund + die besten Affirmationen

Wenn es darum geht, sich selbst zu lieben, sind die meisten von uns noch nicht so weit oder haben ein komplett falsches Bild der Selbstliebe. Das Selbstwertgefühl und die Selbstliebe sind Themen, die in den letzten Jahren stetig zugenommen haben.

Mehr Menschen als je zuvor versuchen jetzt aktiv, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und sicherzustellen, dass sie sich selbst an die erste Stelle setzen. Das ist nichts, was man sich an einem Tag aneignen kann, sondern etwas, woran man jeden einzelnen Tag arbeiten muss. Sich selbst zu lieben ist ein lebenslanger Weg, auf dem es Höhen und Tiefen geben wird. Umso wichtiger ist es, Wege zu finden, um sich selbst glücklich und gesund zu halten.

Sich selbst gegenüber freundlicher zu sein, hilft nicht nur, sich selbst besser zu fühlen, sondern macht auch glücklicher, verbessert die Beziehungen zu anderen und reduziert sogar Stresssymptome.

In diesem Blog-Beitrag werden wir uns 3 Schritte zur Selbstliebe sowie einige unserer Lieblingsaffirmationen ansehen, mit denen du dich mit Leichtigkeit glücklich und gesund halten kannst.

Unsere Buchempfehlung: Gib dir die Liebe, die du verdienst von Katharina Tempel*

3 Schritte zur Selbstliebe - Mehr Glück und Lebensfreude
3 Schritte zur Selbstliebe – Mehr Glück und Lebensfreude

Diesen Beitrag anhören – gesprochen von der künstlichen Intelligenz Ingrid

Was ist Selbstliebe und warum wir sie ernst nehmen sollten

Beginnen wir ganz am Anfang. Selbstliebe bedeutet, sich selbst gegenüber mitfühlend und fürsorglich zu sein, so wie man es auch einem Freund gegenüber sein würde. Es bedeutet zu verstehen, dass wir alle der Liebe würdig sind, dass wir alle gut genug sind und dass wir nicht nach Perfektion streben müssen.

Um ehrlich zu sein, sollte dies etwas sein, das wir in unserem täglichen Leben ständig praktizieren. Es gibt nur wenige Menschen, die sich selbst aktiv zu 100 % lieben. Das Problem ist, dass wir unsere eigenen härtesten Kritiker sind. Niemand ist härter zu uns als wir selbst.

Wenn wir feststellen, dass wir uns ständig selbst herabsetzen und uns ständig schlecht fühlen. Das wir uns fühlen, als ob wir einem unmöglichen Standard gerecht werden könnten. Dann sollten wir das wirklich ernst nehmen und aktiv etwas dagegen tun.

Bei der Selbstliebe geht es nicht nur darum, sich selbst gut zu finden oder sich zu beweihräuchern. Es geht darum, sich aktiv um sich selbst zu kümmern und sich hin und wieder auch mal an die erste Stelle zusetzen.

Es geht auch darum, darauf zu achten, dass wir uns richtig ernähren, dass wir genügend Schlaf bekommen, dass wir Sport treiben und dass wir uns auch wirklich um unsere geistige und emotionale Gesundheit kümmern.

Wenn wir uns selbst nicht lieben und lieben lernen, wird es viel schwieriger, ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Leben zu führen. Es ist viel einfacher, glücklich zu sein, wenn wir freundlich zu uns selbst sind und uns aktiv darum kümmern.

Selbstliebe ist kein Luxus oder etwas, das nur Menschen mit hohem Selbstwertgefühl genießen können. Sie ist etwas, das wir alle verdient haben. Wenn du etwas aus diesem Artikel mitnimmst, dann, dass du es verdienst, dich selbst zu lieben.

Die folgenden 3 Schritte sind ein guter Anfang auf dem Weg zur Selbstliebe.

Schritt 1: Hör auf, so hart mit dir selbst zu sein

3 Schritte zur Selbstliebe - Sei nicht so hart zu dir
3 Schritte zur Selbstliebe – Sei nicht so hart zu dir

Zuallererst solltest du aufhören, so hart mit dir selbst ins Gericht zu gehen. Die Einsicht, dass wir alle einzigartig sind und uns in unterschiedlichen Lebensphasen befinden, ist ein wichtiger Bestandteil der Selbstliebe.

Wenn du dich ständig selbst beurteilst und dich immer wieder heruntermachst, wird es sehr schwierig, dich wirklich zu lieben. Wir müssen akzeptieren, dass wir nicht perfekt sind und dass wir kein fertiges Produkt sind. Du und ich, wir sind auch ein unfertiges Produkt.

Niemand wird jemals perfekt sein, und es ist unmöglich, immer perfekt zu sein. Perfektion ist ohnehin eine Illusion und ein Mythos. Wir sollten aufhören, uns mit anderen zu vergleichen und wir sollten uns einfach so akzeptieren und lieben, wie wir sind. Auch wenn die Umsetzung schwerer ist, als es sich anhört.

Du hast auch noch nicht deinen Traumpartner, Traumjob gefunden oder dein Traumhaus gebaut? Du führst auch nicht dein Traumleben und allen um dich herum geht es sowieso viel besser?

Du bist kein Versager, nur weil du den Job nicht bekommen oder deine Ziele noch nicht erreicht hast!

Wenn wir uns ständig mit anderen vergleichen, vergessen wir oft, dass wir wir selbst sind und wir sind alle einzigartig. Keiner ist wie der andere und wir sind alle fehlerhaft. Wir machen alle Fehler, auch wenn es auf Social Media häufig nicht danach aussieht.

Je eher wir das akzeptieren, desto besser. Niemand wird ein perfektes Leben haben, weder du noch die Person neben dir. Wir alle haben unterschiedliche Wege, die uns an unterschiedliche Orte führen. Wir müssen aufhören, uns selbst zu kritisieren und uns zu bestrafen.

Wenn du einen Fehler gemacht hast, darfst du dich dafür nicht verurteilen. Es ist erlaubt, Fehler zu machen. Das macht jeder. Das macht dich nicht zu einem schlechten Menschen. Es zeigt nur, dass du ein Mensch bist. Akzeptiere dich so, wie du bist, du bist einzigartig und perfekt so, wie du bist.

Affirmation: Ich liebe mich so wie ich bin, mit all meinen Fehlern und Makeln, sie machen mich einzigartig.

Schritt 2: Praktiziere mehr Selbstfürsorge

Selbstfürsorge ist so wichtig, wenn es darum geht, sich selbst zu lieben. Es spielt keine Rolle, wie viel Zeit du auf Pinterest oder Instagram verbringst, um dir all die Beiträge zur Selbstliebe anzusehen. Wenn du dir nicht wirklich die Zeit nimmst, dich um dich selbst zu kümmern, dann zählt das alles nicht viel.

Wenn wir uns selbst nicht genug lieben, vergessen wir oft, für uns selbst zu sorgen. Wir essen das Falsche, schlafen zu wenig, treiben zu wenig Sport, verbringen zu wenig Zeit mit Freunden und Familie und nehmen uns keine Zeit für Hobbys, die uns Spaß machen.

Dies kann zu einem Mangel an Energie, einem schwächeren Immunsystem und einem geringeren Selbstwertgefühl führen. Es kann auch zu angespannten und ungesunden Beziehungen zu anderen Menschen führen.

Wenn wir anfangen wollen, uns selbst zu lieben, müssen wir uns die Zeit nehmen und uns Mühe geben und endlich für uns selbst sorgen. Nimm dir Zeit für gesundes Essen, ausreichend Schlaf und Sport. Du solltest dir auch mehr Zeit nehmen, um deine Freunde und Familie zu sehen und mit ihnen zu sprechen und nehmt euch gemeinsam die Zeit, um die Dinge zu tun, die ihr gerne tut.

Auf diese Weise sorgen wir aktiv für uns selbst und kümmern uns auch um andere. Es gibt viele Möglichkeiten, die Selbstfürsorge zu praktizieren. Wir können versuchen zu meditieren, Tagebuch zu schreiben, Zeit in der Natur zu verbringen oder Dinge zu tun, die uns einfach Spaß machen.

Du solltest dabei einen großen Fokus auf deine Gesundheit legen. Je gesünder wir sind und je mehr Zeit wir damit verbringen, um sich um unsere geistige, emotionale und körperliche Gesundheit zu kümmern, desto besser werden wir uns selbst fühlen.

Affirmation: Ich tue alles für eine starke geistige, emotionale und körperliche Gesundheit.

Schritt 3: Sei freundlich und dankbar

3 Schritte zur Selbstliebe - Übe dich in Dankbarkeit
3 Schritte zur Selbstliebe – Übe dich in Dankbarkeit

Wenn du bereit bist, dich selbst aktiv zu lieben, solltest du dafür sorgen, dass du auch freundlich und dankbar bist. Du solltest dankbar sein für alles, was du in deinem Leben hast.

Wir können dankbar sein für all die wunderbaren Dinge, die um uns herum sind und die wir gerade erleben. Wir sollten für alles dankbar sein, was wir erreicht und was wir überwunden haben. Dies ist eines der wichtigsten Dinge, die wir für uns selbst tun können.

Damit wir wirklich dankbar für alles sein können, was wir haben, sollten wir aktiv daran arbeiten. Wir von Headletic benutzen dafür gerne ein Erfolgsjournal. In diesem schreiben wir täglich 3 – 5 Dinge hinein, für die wir dankbar sind.

Das müssen nicht immer große oder nur materielle Dinge sein. Du kannst auch dankbar für ein lächeln, für deine Gesundheit oder auch für Musik im Radio sein. Alles, was dir ein positives Gefühl schenkt, ist es Wert, Dankbarkeit zu fühlen. 

Neben dem Dankbarkeitstagebuch kannst du auch morgens direkt nach dem wach werden eine kurze Dankbarkeitsübung durchführen. Lass deine Augen noch kurz geschlossen und ruf dir 3 Dinge hervor, für die du heute dankbar bist. Mit dieser Übung wirst du positiv gestimmt in den Tag starten

Affirmation: Ich bin dankbar für mich und mein Leben. 

Die 30 besten Affirmationen für mehr Selbstliebe

30 Affirmationen für mehr Selbstliebe
30 Affirmationen für mehr Selbstliebe

Nachdem wir nun 3 Schritte zu mehr Selbstliebe kennengelernt haben, möchten wir dir hier noch 30 Affirmationen mit auf dem Weg geben, die dir dabei helfen werden, mehr Selbstliebe zu praktizieren.

  1. „Ich erkenne mich selbst an“
  2. „Ich höre auf meine innere Stimme“
  3. „Ich liebe mich selbst“
  4. „Ich nehme mich so an wie ich bin, mit allen Makeln und Schwächen“
  5. „Ich bin liebenswert“
  6. „Ich erlaube mir auch mal schwach zu sein“
  7. „Andere Menschen schätzen und lieben mich so wie ich bin“
  8. „Ich bin ein Geschenk“
  9. „Ich bin einzigartig und wertvoll“
  10. „Ich habe nichts zu verstecken, ich bin perfekt so wie ich bin“
  11. „Ich erlaube mir, so zu sein wie ich bin“
  12. „Ich bin genau richtig so, wie ich bin“
  13. „Ich liebe aus dem Herzen“
  14. „Ich kann mir erlauben, andere Menschen und mich selbst zu lieben“
  15. „Ich freue mich darauf, voller Liebe und Lebensfreude zu sein“
  16. „Ich liebe und begegne mich mit vollem Vertrauen“
  17. „Ich bin liebevoll, vollkommen harmonisch und voller Glück“
  18. „Meine Lebensfreude steckt alle Menschen in meinem Umkreis an“
  19. „Ich höre auf mein Herz, es weist mir den Weg“
  20. „Ich bin ein Wunder“
  21. „Ich trage Liebe in die Welt“
  22. „Ich trage die volle Verantwortung für mich und mein Leben“
  23. „Ich bin wertvoll“
  24. „Ich darf mit viel Selbstbewusstsein und Liebe durch den Tag gehen“
  25. „Ich genieße es, Tag für Tag ein liebenswerter Mensch zu sein“
  26. „Mein Positives ich strahlt alles aus, was mich liebenswert macht“
  27. „Ich liebe es zu leben und ich liebe das Leben“
  28. „Ich bin selbstsicher und liebend“
  29. „Meine Liebe erfüllt mich mit Freude und Zuversicht“
  30. „Ich erlaube mir, geachtet und geschätzt zu werden“

Fazit zur Selbstliebe

3 Schritte zur Selbstliebe
3 Schritte zur Selbstliebe

Es ist wichtig, dass wir uns daran erinnern, dass Selbstliebe ein lebenslanger Weg ist. Es wird Höhen und Tiefen geben, aber mit diesen 3 Schritten bist du auf dem besten Weg, dich selbst mehr denn je zu lieben.

Beginne damit freundlicher zu dir selbst zu sein und dir die Fehler der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft zu verzeihen. Nimm dir dann jeden Tag etwas Zeit, um für all die wunderbaren Dinge dankbar zu sein, die es in deinem Leben gibt.

Wenn du dich mehr selbst liebst und mehr Selbstliebe praktizierst, wirst du dich nicht nur besser fühlen, sondern auch glücklicher und gesünder sein und stärkere Beziehungen zu anderen Menschen haben.

*bei den mit Sternchen markierten Verlinkungen handelt es sich um sogenannte Affiliate-/Werbelinks. Für dich ändert sich dadurch nichts. Wenn du über diesen Link etwas bestellst, erhalten wir im Gegenzug eine kleine Provision. Das unterstützt uns beim Aufbau der Seite. Du bist großartig, vielen Dank!

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner