Kreativität fördern: 11 Tipps, um der Kreativität freien Lauf zu lassen

Kreativität ist der Prozess der Schaffung von etwas Neuem oder Neuartigem. Kreativität ist die Grundlage für alle unsere Ideen. Sie hilft uns, die Dinge anders zu sehen, über den Tellerrand zu schauen und neue Lösungen für alte Probleme zu finden.

Sie kann viele Facetten haben. Kreativität kann sein:

  • Ein Brainstorming
  • Neuen Ideen kreieren
  • Oder auch die Entwicklung eines innovativen Medikaments

Aber Kreativität entsteht nicht zufällig. Es gibt viele Möglichkeiten, die Kreativität zu fördern, sodass wir in der Lage sind, alles zu erschaffen, was unser Geist sich vorstellen kann. In diesen Beitrag zeigen wir 11 Möglichkeiten der Kreativität freien Lauf zu lassen.

Kreativität fördern - 11 Tipps um der Kreativität freien Lauf zu lassen
Kreativität fördern – 11 Tipps um deiner Kreativität freien Lauf zu lassen

Was ist Kreativität?

Kreativität ist ein Wort, das es schon lange gibt, das aber für viele immer noch unklar bleibt. Es wurde definiert als die Fähigkeit, etwas Sinnvolles und Neues zu schaffen. Manche Menschen sind überzeugt, dass diese Definition zu vage und der Begriff der Kreativität selbst zu vieldeutig ist. Es gibt aber einige Konzepte, die für eine klarere Definition verwendet werden können. Ein solches Konzept ist die Idee des Problemlösens.

Problemlösung wird oft mit Kreativität in Verbindung gebracht. Es sind nicht nur zwei ähnlich klingende Wörter, sondern sie gehen auch oft Hand in Hand. Kreativität ist die Fähigkeit, neue Ideen und Möglichkeiten zu entwickeln, indem man über das hinausdenkt, was man eigentlich tun sollte. Problemlösung hingegen ist die Anwendung von Logik und Argumentation zur Lösung eines Problems. Probleme können alles sein, von mathematischen Gleichungen hin zu sozialen Dilemmas, aber Kreativität wird bei allen Formen der Problemlösung eingesetzt.

Sie ist die Inspiration für Ideen, die uns aus dem Nichts kommen. Deshalb ist sie in unserem Leben so wichtig.

Wenn es uns an Kreativität mangelt, ist es egal, wie viel wir im Laufe unseres Lebens konsumieren können, es wird uns schwerfallen, etwas Einzigartiges zu schaffen, das unserem Leben einen echten Mehrwert verleiht.

Kreativität ist auch im Berufsleben von entscheidender Bedeutung. In der Wirtschaft ist Kreativität der Motor der Innovation. Sie hilft Unternehmen, den Status quo infrage zu stellen und neue Wege zum Erfolg zu finden.

11 Tipps um der Kreativität freien Lauf zu lassen und unseren Einfallsreichtum zu fördern

Begib dich in den Flow-Zustand – Tipp 1

Kreativität fördern - 11 Tipps - Flow Zustand
Kreativität fördern – 11 Tipps – Flow Zustand

Flow, der optimale Bewusstseinszustand, ist ein geistiger Zustand, der durch völliges Aufgehen in dem, was man tut, gekennzeichnet ist. Der Begriff wurde in den 1970er-Jahren von dem ungarischen Psychologen Mihály Csíkszentmihályi geprägt.

Er definiert ihn als „den mentalen Betriebszustand, in dem eine Person, die eine Tätigkeit ausführt, vollständig in ein Gefühl der energiegeladenen Konzentration eintaucht“.

Wenn du nicht weiterkommst, solltest du deiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen. Wenn du etwas tust, das du liebst, kannst du deinen Emotionen entkommen und sie hinter dir lassen. Du kommst in den Flow-Zustand, und das ist der perfekte Ort, an dem die Kreativität fließen kann.

Such dir Probleme, die es zu lösen gilt – Tipp 2

Um kreativer zu werden und die Produktivität zu steigern, solltest du gezielt nach Problemen suchen, die gelöst werden müssen. Kreativität ist die Fähigkeit, neue und innovative Lösungen für Probleme zu finden.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, die mehr Zeit damit verbringen, Probleme zu lösen und Ideen zu entwickeln, kreativer denken und sich bei der Arbeit wohler fühlen. Egal, ob Sie ein neues Produkt entwerfen oder ein Verkaufsgespräch führen. Nimm dir die Zeit, um mögliche Fehler zu analysieren und potenzielle Lösungen zu entwickeln.

Viele Menschen nutzen auch einen Teil ihrer Freizeit und lösen Rätsel. Um das Rätsel zu lösen, müssen wir unsere Kreativität einzusetzen. Nur so können wir eine Lösung finden, an die wir zuvor nicht gedacht haben.

Sogenannte Exit-Games* eignen sich perfekt dafür. Hierdurch lernen wir spielerisch Probleme zu lösen.

Sei verspielt – Tipp 3

Spielen ist nicht nur etwas für Kinder. Spielen hat viele Vorteile. Dazu gehört die Förderung der Kreativität, der Abbau von Stress und die Stärkung des Einfühlungsvermögens.

Der Mangel an Kreativität im Erwachsenenalter ist oft auf einen Mangel an Spiel oder erholsamen Aktivitäten zurückzuführen. Erwachsene, die häufig und regelmäßig spielen, zeigen ein höheres Maß an Kreativität und Leistung als diejenigen, die dies nicht tun. Studien haben gezeigt, dass die Zeit, die man mit Spielen verbringt, dazu beitragen kann, die kognitiven Fähigkeiten des Menschen zu erweitern und neue Ideen zu entwickeln.

Hol das Kind in dir raus und spiele, erkunde und entdecke. Folgende Spiele können dir etwas Anregung geben:

  • Puzzeln
  • Rätseln
  • Mit Steine Bauen
  • Klettern
  • Brettspiele zum Beispiel: 7 Wonders

Aktiviere deine Kreativität durch Meditationen – Tipp 4

Die Kreativität wird häufig durch eine Vielzahl von Ablenkungen blockiert.

Wir leben in einer Welt, in der wir ständig mit Bildern, Tönen und anderen Ablenkungen bombardiert werden. Es gibt jedoch eine Möglichkeit, diesem Gefühl der Überreizung entgegenzuwirken, indem du deine Kreativität durch Meditation aktivierst. Meditation kann dazu beitragen, unsere Aufmerksamkeit wieder auf den gegenwärtigen Moment zu lenken, indem sie Geist und Körper beruhigt.

Die verschiedenen Meditationstechniken können dir dabei helfen, die Konzentration, Kreativität und Selbstbeherrschung zu verbessern. Es gibt viele verschiedene Arten von Meditationen, die unsere Kreativität fördern, wie Achtsamkeit, Körper-Scan, Atemmeditation und das Loslassen der Gedanken.

In der Headletic Meditationen App bieten wir dir eine große Auswahl an Meditationen zur Verbesserung deiner Kreativität.

Nutze Mindmaps – Tipp 5

Kreativität fördern - 11 Tipps - Mindmaps
Kreativität fördern – 11 Tipps – Mindmaps

Die Fähigkeit, neue und innovative Lösungen zu finden, ist bei uns häufig eingeschränkt. Oft können wir nicht über den Tellerrand hinausschauen, da wir in unserem Wirkungskreis beschränkt sind. Mindmaps sind ein großartiges Instrument, um Ideen zu generieren und die Kreativität zu fördern, denn der Prozess der Erstellung von Mindmaps hilft, innovativ zu denken.

Eine Mindmap ist ein Diagramm, das verwendet wird, um Wörter, Ideen oder Konzepte in einer abstrakten grafischen Form darzustellen. Eine Mindmap kann mit Stift und Papier während einer Brainstorming-Sitzung oder auf einem Whiteboard erstellt werden. Wir können sie aber auch mit einer computergestützten Software erarbeiten.

Die gängigste Art, eine Mindmap zu erstellen, besteht darin, mit einer zentralen Idee in der Mitte eines leeren Blattes zu beginnen. Von dort aus zeichnest du Linien, die sich in verwandte Ideen oder Konzepte verzweigen. Diese werden dann miteinander verbunden. Der nächste Schritt besteht darin, jeden Zweig entsprechend zu beschriften und der Kreativität freien Raum zu lassen.

Mach dir Notizen – Tipp 6

Fertige Notizen an und führe ein Tagebuch. Das Festhalten von Gedanken und Ideen ist eine einfache Möglichkeit, die Kreativität zu fördern. Es kann so einfach sein, wenn wir jeden Tag ein paar Worte notieren. Wenn du dann diese Notizen regelmäßig durchgehst, kommen dir immer wieder neue Ideen. Das Aufschreiben von Ideen regt das Gehirn an und du lernst genauer über den Tellerrand hinauszuschauen!

Wenn wir aufschreiben, was wir wissen und woran wir arbeiten, hilft uns das, neue Ideen und Verbindungen zu entdecken, die zu neuen Einsichten und Durchbrüchen führen können. Außerdem bauen wir eine solche Wissensbibliothek auf, auf die wir bei unvorhergesehenen Problemen zurückgreifen können.

Sich Notizen zu machen und ein Tagebuch über die Gedanken und Ideen zu führen, ist eine der einfachsten Möglichkeiten, die Kreativität zu fördern. Das kannst du auch perfekt mit einem Erfolgstagebuch verbinden.

Starte etwas Neues – Tipp 7

Jeden Tag fallen den Menschen neue Erfindungen und kreative Wege ein, die sie beschreiten können. Je mehr Erfahrung ein Mensch hat, desto eher kann er neue Ideen für Erfindungen einbringen.

Für diejenigen, die nicht so erfahren in der Welt der Kreativität sind, kann es schwierig sein, neue Ideen zu finden.

Wenn du kreativ werden willst, solltest du mit etwas Neuem anfangen. Das könnte bedeuten, dass du ein neues Hobby beginnst, ein neues Rezept ausprobierst oder einem neuen Verein oder einer Organisation beitrittst. Wenn du viel Zeit mit neuen Dingen verbringst, kannst du neue und kreative Lösungen finden.

Rege die Kreativität mit Musik an – Tipp 8

Musik ist eine Kunstform, die Menschen auf eine Weise erreichen und berühren kann, wie es Worte allein nicht können. Der Schlag einer Trommel, das Klimpern einer Gitarre oder der einfache Klang eines Klaviers kann uns sofort in eine andere Zeit und an einen anderen Ort versetzen, sodass wir uns im Moment verloren fühlen. Musik hat eine große Macht über unsere Gefühle, aber sie hat auch eine große Macht, die Kreativität zu stimulieren.

Eine Studie aus dem Jahr 2008 ergab, dass das Hören von angenehmer Musik die Bereitschaft der Teilnehmer erhöhte, unter Zeitdruck Ideen zu entwickeln. Die Studie zeigte auch, dass das Hören von angenehmer Musik ein wirksames Mittel zur Steigerung der kreativen Leistung sein kann, in einigen Fällen sogar stärker als Koffein, das nachweislich die Kreativität fördert.

Nutze also jeden Moment und lass nebenbei ruhige Musik laufen.

Es gibt auch speziell erstelle Musik, die unsere Kreativität effektiv steigern kann. Hierfür kann ich dir neowake empfehlen. Bei neowake basiert die Musik auf Neurotechnologie und hat die höchste Wirksamkeit. Mein persönlicher Tipp sind hier die Tracks: „Talent – Für mehr Inspiration“, „Solitarius – zum Entwickeln eigener Ideen“ und „Brainstorm – zum Ideen generieren auf Knopfdruck“.

Trinke ein Glas Wein – Tipp 9

Wein zu trinken, bedeutet mehr, als nur Genuss zu empfinden. Wein regt nachweislich die Kreativität an und kann sogar dazu führen, dass man seine Umgebung besser wahrnimmt.

Eine kürzlich an der Universität von Toronto durch Dr. Jennifer Rayner und Kollegen durchgeführte Studie hat gezeigt, dass das Trinken eines Glases Wein vor kreativen Aufgaben die Kreativität tatsächlich fördern kann.

Dabei solltest du aber eins nicht vergessen. Bei Wein handelt es sich um Alkohol und hier macht die Dosis das Gift. Alkohol kann sich auch negativ auf den Schlaf auswirken, daher solltest du Alkohol nicht regelmäßig und wenn nur in geringen Mengen zu dir nehmen.

Solltest du anfällig für Süchte sein, noch keine 18 Jahre alt oder nicht vollständig gesund, ist dieser Tipp nichts für dich und wir können nur davon abraten.

Beweg dich und aktiviere die Kreativität – Tipp 10

Kreativität fördern - 11 Tipps - Bewegung
Kreativität fördern – 11 Tipps – Bewegung

Eine der sichersten Methoden, um neue Ideen zu entwickeln, ist die Bewegung des eigenen Körpers. Diese einfache Handlung aktiviert beide Gehirnhälften und bewirkt eine Freisetzung von Gehirnchemikalien, die die Kreativität anregen können.

Eine Studie ergab, dass Menschen, die vor einer Brainstorming-Sitzung spazieren gingen, doppelt so viele Ideen hatten wie diejenigen, die stillsaßen.

Nutze die Möglichkeit und gehe raus in die Natur. Atme tief ein und lass den frischen Sauerstoff in deine Lungen. Neben der gesteigerten Kreativität sorgt ein Spaziergang an der frischen Luft für mehr Konzentration und Klarheit.

Improvisiere und experimentiere – Tipp 11

Es besteht kein Zweifel daran, dass man durch Improvisationen und Experimente viel kreativer werden kann. Der Schlüssel liegt jedoch darin, zu wissen, wann und wie man es tut. Es gibt viele Vorteile, wenn man sich die Zeit nimmt, zu experimentieren und verschiedene Ideen in seiner Arbeit zu erkunden.

Das Beste am Improvisieren und Experimentieren ist, dass du dich auf das große Ganze konzentrieren kannst und nicht auf kleine Details oder winzige Probleme. Es kann dir helfen, neue Lösungen zu finden, indem du deine Arbeit aus einer neuen Perspektive betrachtest.

Es gibt viele Möglichkeiten, kreativ zu sein, z. B. zu improvisieren und neue Dinge auszuprobieren.

  • Höre Musik, die du noch nie gehört hast
  • lies ein anderes Buch als das, was du normalerweise liest
  • Probiere neue Gerichte und Nahrungsmittel aus
  • Gehe anders an Aufgaben heran
  • Versuche, deine Notizen mal mit der anderen Hand zuschreiben

Sei offen für das Unbekannte und sei neugierig.

Zusammenfassung: 11 Dinge, die deine Kreativität steigern können

Kreativität ist mehr als nur Einfallsreichtum. Es geht vielmehr darum, Wege zur Lösung von Problemen zu finden, neue Ideen zu entwickeln und komplexe Konzepte zu verstehen. Es gibt viele Dinge, die man tun kann, um die Kreativität zu steigern.

Das funktioniert aber nicht von heute auf morgen. Du solltest auch nicht erwarten, dass du nach ein paar Tagen plötzlich anfängst, tollere Bilder zu malen oder schönere Gedichte zu schreiben. Kreativität ist etwas, für das Menschen Jahre benötigen, um es zu beherrschen. Aber mit viel Übung und Disziplin kann sich deine Kreativität drastisch steigern und du wirst schneller die richtigen Lösungen finden.

Wenn du deine Kreativität fördern willst, findest du hier 11 Wege, wie du es schaffen kannst:

  1. Begib dich in den Flow-Zustand
  2. Suche dir Probleme, die es zu lösen gilt
  3. Sei verspielt
  4. Aktiviere deine Kreativität durch Meditationen
  5. Nutze Mindmaps
  6. Mach dir Notizen
  7. Starte etwas Neues
  8. Rege die Kreativität mit Musik an
  9. Trinke ein Glas Wein
  10. Beweg dich und aktiviere die Kreativität
  11. Improvisiere und experimentiere