Autosuggestion

Was ist Autosuggestion?

Kurzfassung: Autosuggestion bedeutet, die eigenen Gedanken zu nutzen, um das eigene Verhalten zu beeinflussen. Es heißt, je mehr man über etwas nachdenkt, desto wahrscheinlicher wird es geschehen. Wenn wir zum Beispiel versuchen, mit dem Rauchen aufzuhören, denken wir vielleicht an all die gesundheitlichen Vorteile des Aufhörens und daran, wie gut es sich anfühlt, rauchfrei zu sein. Diese Gedanken können dazu beitragen, uns zu motivieren und unseren Plan durchzuziehen, auch wenn es schwierige Momente gibt.

Autosuggestion bezieht sich auf die Selbstsuggestion, d. h. darauf, dass man sich selbst etwas sagt, damit man es glaubt. Autosuggestion ist eine Technik, die häufig in Hypnose und kognitiver Verhaltenstherapie eingesetzt wird, um mit dem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Sie kann eine wirksame Technik zur Problemlösung sein, birgt aber auch das Risiko, die Dinge zu verschlimmern, wenn sie nicht richtig angewendet wird.

Autosuggestion ist eine mächtige Kraft, die jedem helfen kann, das zu bekommen, was er möchte oder braucht. Dabei handelt es sich um einen Prozess, bei dem eine Person täglich positive Affirmationen für sich selbst wiederholt, entweder laut oder in seinem Kopf. Dieser Prozess ist die Grundlage des Gesetzes der Anziehung und wurde im Laufe der Geschichte von vielen erfolgreichen Menschen genutzt.

Diesen Beitrag anhören – Gesprochen von der künstlichen Intelligenz Ingrid:

Langfassung:

1. Autosuggestion: Eine Definition und Erklärung

Autosuggestion ist der Prozess, bei dem Sie jeden Tag positive Affirmationen für sich selbst wiederholen. Dies kann entweder verbal oder in unserem Kopf geschehen. Autosuggestion ist dabei ein wichtiges Werkzeug, um jedem zu helfen, das zu bekommen, was er will oder braucht.

Der Begriff Autosuggestion leitet sich vom griechischen Wort „autos“ für Selbst (Selbsterhaltung) und „suggestor“ für etwas ab, das Ergebnisse hervorbringt.

Automatisierte Selbstgespräche werden seit Jahrhunderten als Hilfsmittel zur Selbstverbesserung eingesetzt. Die amerikanischen Psychologen Stanley Hall und Robert Emlen prägten Anfang des 20. Jahrhunderts den Begriff Autosuggestion und machten seine Verwendung in ihrem Buch „The Science of Getting Rich“ populär.

Sie definierten Autosuggestion als „die mentale Wiederholung von Wörtern oder Phrasen, die dazu bestimmt sind, die Einstellung und das Verhalten des Hörers zu ändern“.

Die Idee hinter der Autosuggestion ist, dass unser Gehirn anfängt, es zu glauben, wenn wir etwas immer und immer wieder wiederholen, auch wenn wir es zunächst nicht bewusst glauben.

Es gibt viele Arten von Autosuggestion, darunter verbale Autosuggestionen (gesprochene Aussagen), visuelle Imaginationen (imaginäre Bilder), Herzensgefühle, Energiekraft und Imaginationsaktivität (Imaginationsaktivität).

Um Autosuggestionen richtig zu verwenden, kannst du drei Dinge tun:

  1. Beginne mit deinen eigenen inneren Gedanken
  2. Denke an etwas, dass du schon immer wolltest
  3. Sage es mehrmals laut in eine ruhige Umgebung

2. Positive Affirmationen zur Selbstverbesserung

Die Verwendung von Autosuggestion gibt es schon seit geraumer Zeit, aber in letzter Zeit gewinnt sie wieder an Popularität. Da das Internet für jedermann zugänglicher geworden ist, wurden auch die Begriffe „Autosuggestion“, „Selbstverbesserung“ und „Affirmation“ verwendet.

Manche Leute denken vielleicht, dass Autosuggestion nur eine andere Form der Wahrsagerei ist – etwas, das man leicht mit Zauberstäben und Kristallen machen könnte, um zu bekommen, was wir wollen. Dies ist jedoch nicht der Fall.

Autosuggestionen unterscheiden sich deutlich vom Wahrsagen.

Bei der Suggestion geht es nicht darum, zukünftige Ergebnisse durch zukünftige Ereignisse vorherzusagen. Wir versuchen nicht, das zukünftige Ziel von etwas vorherzusagen. Wir bringen unser Unterbewusstsein auf Kurs, indem wir das Ergebnis immer wiederholen.

Autosuggestionen werden oft von Menschen verwendet, die feststecken oder ihre Ziele nicht erreichen können und die wissen, dass sie Hilfe benötigen, aber nicht genau wissen, wo sie anfangen sollen.

Autosuggestionen funktionieren möglicherweise nicht immer wie erwartet und manchmal haben wir nur begrenzte Kontrolle über unsere eigenen Gedanken und Handlungen. Sei also nicht enttäuscht, wenn es nicht sofort oder bei jedem Ziel funktioniert. Am Ende ist es ein unterstützendes Mittel und Technik. Die Umsetzung selbst erfordert einen mutigen Schritt, denn nur du selbst gehen kannst.

Aus diesem Grund ist es wichtig herauszufinden, wie Autosuggestion funktioniert, damit du diese Art von Informationen sowie andere Methoden zur Erreichung deiner Ziele nutzen kannst.

3. Wie Autosuggestion funktioniert

Autosuggestion ist ein äußerst leistungsstarkes Tool, mit dem du deine Ziele erreichen kannst. Es wird in vielen Lebensbereichen eingesetzt, darunter Sport, Wirtschaft, Politik, in soziale Situationen und persönlichen Beziehungen. Wir nutzen Affirmationen schon seit vielen Jahren und verwenden diese immer noch täglich.

Wie kannst du das nun für dich einsetzen?

Nutze die Kraft der positiven Affirmationen. Hierfür hast du mehrere Möglichkeiten.

  • Du kannst dir eigene Affirmationen ausdenken und diese für dich verwenden.
  • Du kannst dir unseren Blockbeitrag zu Affirmationen anschauen und dir die besten und für dich passenden Affirmationen aussuchen.
  • Du kannst die Headletic Meditationen App nutzen und dich von uns durch Affirmationen in der DU- oder in der ICH-Form leiten lassen. Die ICH Form ist dafür gedacht, die Affirmationen für dich nachzusprechen, bei der DU-Form wollen wir dich motivieren und du brauchst dir die Affirmationen nur anhören und kannst nebenher auch etwas anderes tun.

4. Warum Autosuggestion so gut funktioniert

Dies ist eine wirklich einfache Idee, mit der Menschen seit Tausenden von Jahren ihr Leben positiv verändern. Die Praxis wurde erstmals im antiken Griechenland angewendet und war eine der ältesten Formen der alternativen Therapie. Es ist völlig natürlich und hat sich bei vielen verschiedenen Arten von Problemen bewährt. Es handelt sich hierbei also um keine Technik der Neuzeit.

Menschen nutzen Autosuggestion, um ihr Leben in Bereichen wie Beziehungen, Karriere, Sport und Gesundheit zu verändern.

Und das sehr häufig mit großem Erfolg.

5. Fazit

Autosuggestion ist eine Art mentaler Suggestion, die das Verhalten einer Person oder Gruppe beeinflussen soll.

Affirmationen können eines der mächtigsten Werkzeuge sein, die einer Person zur Verfügung stehen. Sie helfen dabei, unser Leben bewusst zu verbessern. Versuch es!

 

Cookie Consent mit Real Cookie Banner