Affirmationen – einer der drei ultimativen Wege zu einem besseren Leben – 135 Affirmationen

Positive Affirmationen sind ein wirksames Mittel, um sich und seine Gedankenwelt umzuprogrammieren. Hast du auch das Gefühl, in deinem Leben herrscht Murpheys Gesetz und es geht alles schief, was nur schief gehen kann. Oder merkst du, dass deine bewussten Gedanken negativ geprägt sind und du dich über alles und jeden aufregen könntest? Oder hast du einfach das Gefühl, dass dein Leben generell sehr negativ eingestellt ist?

Wenn du etwas dagegen unternehmen möchtest, dann bist du hier genau richtig!

Affirmationen gehören zu den mächtigsten Techniken für ein besseres Leben. Sie haben die Macht, die Art und Weise zu verändern, wie wir uns selbst sehen und wie wir unser Leben leben. Affirmationen können dir dabei helfen, deine Ziele zu erreichen, dein Selbstwertgefühl zu verbessern und in jedem Bereich deines Lebens erfolgreich zu sein.

Hier ist eine Liste von 135 Affirmationen, die dein Leben für immer verändern werden!

Affirmationen: einer von drei ultimativen Wegen zu einem besseren leben

Was sind Affirmationen und wie wirken sie?

So wirken Affirmationen auf dein Unterbewusstsein
So wirken Affirmationen auf dein Unterbewusstsein

Affirmationen sind positiv formulierte Sätze, die bewusst von uns gesprochen oder gedacht werden. Dabei geht es darum, dass diese Sätze so oft wiederholt werden, bis sie von unserem Bewusstsein als wahr anerkannt werden. Ab diesem Punkt übernimmt das Unterbewusstsein die Arbeit. Es wird ein neuer neuronaler Strang gewoben, der durch zukünftige Bestätigungen kontinuierlich vom Unterbewusstsein verstärkt wird.

Beispiel: Es gibt eine bestimmte Handelsstraße, sagen wir einmal von Paris nach Rom, die tagtäglich von vielen Händlern, Kaufmännern, Soldaten und Bauern benutzt wird. Diese Straße ist sehr breit und besitzt tiefe feste Fahrspuren. Nun kommt aber ein Geograf und sagt, er hat einen viel besseren, ungefährlicheren und besser befahrbaren Weg gefunden (Das ist unsere Affirmation). Am Anfang sind alle die o.g. Personen sehr zögerlich und nur vereinzelte Personen probieren sich an diesem neuen Weg. Diese berichten ihre Erfahrungen den anderen Leuten und bestätigen die Aussage des Geografen (Das sind unsere Wiederholungen). Nun beginnen auch andere dieser Leute den neuen Weg auszuprobieren. Dieser besitzt nun bereits einige leichte Fahrspuren. (Eine neue neuronale Verbindung wurde hergestellt.) Und auch diese berichten von ihren positiven Erfahrungen. Und so geschieht es, dass nach und nach alle Passanten den neuen Weg benutzten (Es entstehen immer mehr Bestätigungen für die Affirmation). So entsteht aus diesem schmalen kleinen Weg mit wenigen leichten Fahrspuren eine breite Handelsstraße mit tiefen festen Fahrspuren. Und bald darauf wird dieser Weg mittels Feldsteine und Holzbohlen befestigt (in unserem Unterbewusstsein ist dieser Satz nun tief verankert und wird zu einem Glaubenssatz).

Um eine solche Affirmation in uns zu festigen bedarf es einiger Wiederholungen. Einen wichtigen Hinweis möchte ich an dieser Stelle noch mitgeben: Wenn ein Mensch eine bestimmte tief in sich sitzende Meinung über eine bestimmte Sache hat, so nennt man das einen Glaubenssatz. Das Problem dabei ist folgendes: Das Unterbewusstsein fokussiert sich auf genau diese Aussage und sucht auch nur nach Handlungen/Dingen, die diesen Glaubenssatz bestätigen.

Beispiel: Du hast in deiner Kindheit erlebt, wie sich deine Eltern immer wieder mit den Nachbarn gestritten haben. Immer wieder sagten deine Eltern: „Unsere Nachbarn sind blöd.“ Das hat sich so in dir verfestigt, dass du nun -als erwachsene Person- auch immer Streit mit deinen Nachbarn hast und zu derselben Aussage kommst, dass deine Nachbarn blöd seien. Das liegt daran, dass dein Unterbewusstsein sich genau die Dinge heraussucht, die diese Aussage bestätigen: Vielleicht trennt dein Nachbar nicht sorgfältig genug den Müll, oder im Winter schiebt er seine Schneemassen immer auf das Grundstück eines anderen Nachbarn. Hier setzt die Affirmation an und das bewusste Wiederholen einer neuen ‚Meinung‘ lässt die alten Überzeugungen neu überprüfen. Und plötzlich merkt das Unterbewusstsein: Stopp! Vielleicht ist er ja doch gar nicht so blöd. Schließlich nimmt er immer meine Päckchen an und passt auf meine Katze auf, wenn ich im Urlaub bin.

Wie viele Wiederholungen muss ich denn machen und wie sehen diese aus?

Es gibt verschiedene Wege, um sich eine Affirmation ‚zu programmieren‘. Am besten ist es, wenn mehrere Sinne dabei miteinander verknüpft werden. Als wirkungsvoll hat sich die Methode bestätigt, sich diesen Satz auf ein Stück Papier zu schreiben und ihn sichtbar hinzulegen, so dass dieser mehrmals am Tag bewusst und auch unbewusst gelesen werden kann. Wenn dieser Satz zusätzlich noch laut ausgesprochen wird, umso besser. Das verstärkt die Affirmation im Unterbewusstsein. Ich empfehle den Satz immer dann bewusst gedanklich oder auch laut zu lesen, wenn gerade kurz Zeit ist und man einen Moment entspannen kann, so dass die Affirmation auch auf einen wirken kann.

Ich habe mir für meine Affirmationen eine Gewohnheit etabliert. Ich spreche sie immer morgens vor dem Aufstehen und abends vor dem Schlafen auf. Dazu integriere ich sie auch in meinen Alltag. Das heißt, während der Autofahrt, im Zug oder in den Pausen. Immer dann, wenn ich etwas Zeit habe und mich wieder etwas motivieren möchte.

Um eine Gewohnheit aufzubauen, solltest du die Affirmationen täglich für mindestens 60 bis 90 Tage am Stück aufsagen. In diesem Zeitraum etablieren wir die Wiederholung zu einer Gewohnheit. Und danach geht es so in Fleisch und Blut über, dass du sie völlig automatisch anwenden wirst.

Tipp: Nutze die 30 Tage Regel und teste, wie du dich bei den Affirmationen nach 30 Tagen Nutzung fühlst. Hast du bei bestimmten Aussagen ein unwohles Gefühl oder es fühlt sich für dich nicht richtig an, dann sind es nicht die passenden Affirmationen für dich. Du kannst sie jederzeit umändern und auf deine Bedürfnisse und Situation anpassen. Du kannst sie auch komplett ersetzen und gegen andere positive Aussagen austauschen.

Es gibt aber auch geführte Affirmationen (Meditationen). Hierbei werden dir die Affirmationen vorgesagt und du kannst sie, wenn du das möchtest, für dich nachsprechen. In der Headletic Meditationen App bieten wir dir auch kostenlos ein 4-Wochen-Affirmationen-Programm an.

Vorsicht! Es ist essentiell wichtig, dass das Bewusstsein die Affirmation zumindest weitestgehend für wahr hält. Ansonsten ist es sehr wahrscheinlich, dass diese überhaupt nicht wirkt. Am besten du fängst zu Beginn mit einem kleinen leichten Ziel an und lässt das Resultat nach der ‚Programmierung‘ der Affirmation wirken. Somit kannst du deinen Geist davon überzeugen, dass diese wirken und die weiteren Affirmationen werden dir etwas leichter fallen.

Ein Beispiel für geführte Affirmationen:

Zusammenfassung: Wiederhole Affirmationen für 30 Tage und beobachte, wie du dich dabei fühlst. Verwende Affirmationen optimalerweise 2 bis 3 mal täglich aber wende sie mindestens einmal am Tag an. Gib den Affirmationen 60 bis 90 Tage Zeit, um zu wirken und eine Gewohnheit aufzubauen. Dadurch wirst du sie fest in deinen Tag integrieren. Wiederhole die Sätze 3 bis 5-mal pro Einheit. Nutze geführte Affirmationen zur Unterstützung und um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Wie kann ich meine Affirmationen verstärken?

Affirmationen wirkungsvoll verstärken
Affirmationen wirkungsvoll verstärken

Verstärken kann man dieses noch, wenn man den Satz kurz vor dem Einschlafen und/oder kurz nach dem Aufwachen liest, denn zu diesen Zeitpunkten ist das Bewusstsein nicht mehr sehr aktiv und das Unterbewusstsein hat mehr Einfluss auf unsere Gedankenwelt. Genau in dieser Phase hinterfragt das Bewusstsein die Affirmation nicht mehr und sieht diesen nicht mehr als falsch an. Zudem sucht es nicht mehr aktiv nach „aber“ und „wenn“. So gelangt diese Affirmation schneller in unser Unterbewusstsein und wird dort verankert.

Eine weitere Möglichkeit, um eine Affirmation zu verstärken, ist diese mit einer Visualisierung zu verknüpfen. Stelle dir hierbei das Endergebnis vor. Wie kann sich diese Affirmation auf dein zukünftiges Leben auswirken? Je genauer und detailreicher du visualisierst, umso besser.

Im Durchschnitt, je nachdem wie intensiv die oben beschriebenen Möglichkeiten angewendet werden, ist so eine Affirmation nach etwa 60 Wiederholungen tief im Unterbewusstsein verankert. Bitte setzte dich durch die von mir angegeben Zahl nicht unter Druck, wenn es länger dauern sollte. Das ist eher hinderlich! Versuche eher entspannt zu bleiben.

Es gibt noch weitere, z.T. auch schnellere Möglichkeiten sich eine Affirmation im Unterbewusstsein zu programmieren. Diese sind:

Eine weitere Methode, um etwas schneller seine Glaubenssätze zu verändern oder seine Gedanken positiver zu gestalten, ist, wenn Affirmationen kombiniert werden. Das geht auf verschiedene Weise. Zum einen kann man sich einen Anker wie Schmuck, Figuren oder aber eine bestimmte Situation oder Handlung setzen und diesen mit einer bestimmten Affirmation verbinden.

Beispiel: Immer, wenn ich ein Glas Wasser trinke, lese ich eine bestimmte Affirmation über Gesundheit. Muss ich allerdings zur Toilette, so spreche ich die andere bestimmte Affirmation über Erfolg.

Eine weitere Möglichkeit sind die Subliminals bzw. die Silent Subliminals, bei denen über eine bestimmte Frequenz die Affirmationen gehört werden.

Wann ist der beste Start für meine Affirmation?

Je eher mit einer Affirmation begonnen wird, desto besser. Einen speziellen Zeitpunkt hierfür gibt es allerdings nicht.

Ein paar kleine Tipps möchte ich dir an dieser Stelle mit auf den Weg geben:

  • Halte die Affirmationssätze so kurz wie möglich, dann verfestigen sie sich besser im Unterbewusstsein.
  • Denke richtig positiv: Benutze keine Verneinungen! Die kann das Unterbewusstsein nicht korrekt verarbeiten und so würde aus „Ich bin kein Nörgler.“ ein: “Ich bin ein Nörgler.“ werden.
  • Beginne am besten mit einer Affirmation darüber, dass deine Affirmationen, die du in Zukunft in dein Unterbewusstsein schreibst, wirken und sich tief in dir verankern.

Diese Affirmation könnte so lauten: „Welche positiven Gedanken ich meinem Unterbewusstsein auch bewusst übermittle, es wird diese als wahr anerkennen und fest in mir als einen Glaubenssatz speichern.“

Affirmationen in unterschiedlichen Lebensbereichen

Affirmationen für unterschiedliche Lebensbereiche
Affirmationen für unterschiedliche Lebensbereiche

Zuallererst sollte man hier zwischen zwei unterschiedlichen Kategorien von Affirmationen unterscheiden. Auf der einen Seite gibt es kognitive Affirmationen, die direkt an unseren Gedanken, Gefühlen und Glaubenssätzen ansetzen, um diese positiv zu verändern. Das sind die, die ich bisher angesprochen und an Beispielen hinterlegt habe.
Auf der anderen Seite gibt zielorientierte Affirmationen, mit denen man berufliche und private Ziele positiv im Unterbewusstsein verankert, um diese zu erreichen.

Beispiel: Ich möchte gern großen Erfolg in meinem Beruf haben oder aber ich möchte gerne 10kg abnehmen. Die Affirmationen könnten lauten: „Ich werden durch meine Talente und durch Disziplin meine beruflichen Ziele erreichen.“ Oder „Ich werde es nach und nach schaffen insgesamt 10kg abzunehmen.“

Diese Affirmationen bestärken uns in unserem Vorhaben und geben uns Mut die Dinge durchzuziehen. Aber Vorsicht! Ein wichtiger beeinflussender Aspekt ist das Selbstvertrauen und das Selbstbewusstsein. Je weniger diese ausgeprägt sind, umso schwieriger kann eine solche Affirmation das Unterbewusstsein positiv beeinflussen.

Wie weiß ich nun aber, was ich in meinem Leben ändern will. Wo setzte ich an?

Die beste Möglichkeit ist, sich sein eigenes Leben in Lebensbereiche zu unterteilen und in den einzelnen Bereichen konkret zu fragen: Ist es das was ich möchte? Bin ich damit zufrieden? Möchte ich hier etwas verändern?

Eine weitere Möglichkeit, um herauszufinden was du in deinem Leben ändern möchtest, ist die Spiegeltechnik. Dabei stellst du dich vor einen Spiegel und fragst dich: „Was stört mich an mir? Was möchte ich an mir und in meinem Leben ändern?“

Dabei fallen die bestimmt einige Dinge ein, die du dann durch Affirmationen zum Positiven ändern kannst.

Es gibt sechs große Bereiche, die nochmals unterteilt werden können:

  • Gesundheit (a) mentale Gesundheit, b) körperliche Gesundheit, Übergewicht, Drogen, Kaffee, Zigaretten und Alkohol, Schokolade
  • Beziehungen (a) Partner, b) Kinder, c) Freunde, d) Familie), e) Kollegen
  • Selbstverwirklichung, Ziele und Visionen
  • Finanzen
  • Erfolg a) beruflich b) privat (Ziele, in dem, was ich mir vorgenommen habe)
  • Selbstbewusstsein (Selbstvertrauen, Selbstbild, Selbstachtung)

Wann weiß ich, dass eine Affirmation wirkt?

Im Laufe der Zeit wirst du merken, dass dein Verhalten in dem bestimmten Bereich, in dem deine Affirmation dein Denken verändern soll, positive Auswirkungen hat und du unbewusst ebendiese Affirmation als Grundlage für dein Handeln nutzt. 

Dann kannst du glücklich sein, denn die Affirmation hat sich in deinem Unterbewusstsein verankert und wird von dir nun umgesetzt. Somit bist du deinen Zielen einen Schritt weiter und kannst mit der nächsten Affirmation beginnen.

135 Affirmationen nach verschiedenen Bereichen

Nun bekommst du eine große Auswahl an funktionierenden Affirmationen. Such dir die für dich passenden Affirmationen aus und passe sie auch noch gerne an deine Situation und Bedürfnissen an und dann wiederhole sie so oft wie möglich.

Jetzt folgen 135 Affirmationen aus den Bereichen beruflicher Erfolg, loswerden von schlechten Angewohnheiten, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, Gesundheit und Fitness, positives Denken, mehr Fülle und Wohlstand, Freude, Glück, Dankbarkeit, Vergebung und für mehr Liebe.

Beruflicher Erfolg

  1. Ich weiß, dass ich mir alle Wünsche erfülle.
  2. Meine Gedanken zeigen mir den perfekten Plan, um meine Wünsche wahr werden zu lassen.
  3. Probleme sehe ich als Herausforderungen, an denen ich wachse.
  4. Meine Erfahrungen und mein Wissen bewältigen Herausforderungen, die meinen Zielen und mir selbst im Weg stehen.
  5. Meine Gedanken wissen alles und liefern mir die perfekte Lösung.
  6. Ich kenne keine Hindernisse, Schwierigkeiten und Verzögerungen.
  7. Ich lebe in freudiger Erwartung, dass mir nur das Allerbeste widerfährt.
  8. Immer mehr Menschen erkennen den positiven Wert meiner Arbeit.
  9. Ich gehe einer Tätigkeit nach, die mich vollkommen ausfüllt.
  10. Alles, was ich beginne, schließe ich auch erfolgreich ab.
  11. Meine Kreativität und mein Wissen setzen alle Pläne und Vorhaben um.
  12. Ich nehme jede Herausforderung dankend an, denn Herausforderungen stärken mich und bringen mich meinen Zielen ein Stück näher.
  13. Meine Einnahmen stiegen von Monat zu Monat und werden es auch in Zukunft tun.
  14. Ich lebe meinen Traumjob.
  15. Ich besitze die Ideen, das Geld, das Fachwissen und die Kontakte, die ich für ein erfolgreiches Unternehmen benötige.

Schlechte Angewohnheiten los werden

  1. Ich bin entspannt, ruhig und gelassen.
  2. Ich wünsche allen anderen das, was ich mir auch für mich wünsche: Liebe, Glück und Wohlstand.
  3. Ich finde immer genau die für mich perfekten Möglichkeiten, weil ich meine Interessen, Leidenschaften und Kenntnisse sowie meine Fähigkeiten und Talente kenne.
  4. Egal welche Herausforderung ich bewältigen muss, ich bleibe gelassen und ruhig.
  5. Ich finde meine verlegten Gegenstände immer wieder.
  6. Ich weiß, was getan werden muss und werde es sofort erledigen.
  7. Ich bin organisiert, effizient und produktiv.
  8. Ich teile meine täglichen Aufgaben nach Prioritäten ein.
  9. Die schwierigsten Aufgaben gehe ich optimistisch und effizient an.
  10. Ich bringe alle Projekte durch meine Fähigkeiten und mein Wissen zum Abschluss.
  11. Ich bin stolz auf meine Erfolge.
  12. In jeder Situation bin ich voller Selbstsicherheit, Glauben und Ruhe.
  13. Ich habe mich vollständig von meinen schlechten Gewohnheiten befreit.
  14. Mein Körper ist vollkommen entspannt.
  15. Ich bin voller Frieden, gelassen, ruhig und heiter.

Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen

  1. Ich liebe mich.
  2. Ich bin unaufhaltbar.
  3. Ich sehe in allem eine Chance, eine Gelegenheit und das Gute.
  4. Alles, was in meinem Leben passiert, passiert FÜR mich.
  5. Ich werde von meiner Familie unterstützt und geliebt.
  6. Ich gewinne schnell Freunde, weil andere sich gerne mit mir unterhalten.
  7. Die Menschen mögen mich, weil ich eine freundliche und positive Ausstrahlung habe.
  8. Ich kann jedes Problem lösen. Mir fällt immer etwas ein.
  9. Ich werde gebraucht und erfülle meine eigenen Erwartungen.
  10. Ich glaube an mich.
  11. Ich weiß, was ich will und was ich nicht will.
  12. Was ich auch anfasse, gelingt mir.
  13. Ich fühle mich immer sicher und vertraue mir selbst.
  14. Ich habe viel zu bieten und werde enorme Erfolge haben.
  15. Ich vertraue meiner Intuition.

Gesundheit und Fitness

  1. Meine sportlichen Leistungen verbessern sich von Tag zu Tag.
  2. Bei allem, was ich tue, achte ich auf meine Gesundheit.
  3. Mein Körper ist ein Tempel: voller Energie, Gesundheit und Perfektion.
  4. Meine positiven Gedanken heilen mich und meinen Körper.
  5. Mein Gedächtnis wird jeden Tag besser.
  6. Ich werde mich stets an alles erinnern, was ich wissen muss.
  7. Ich freue mich, jeden Tag meinen Körper sportlich zu fordern.
  8. Alles, was ich aufnehme, werde ich mir klar und deutlich einprägen.
  9. Einen schlechten Tag zu haben, ist OK.
  10. Ich bin ein gesunder Mensch, der das auch nach außen strahlt.
  11. Sport macht mir Spaß und stärkt meinen Körper.
  12. Durch meine gesunde Lebensweise bin ich immer gesund.
  13. Ich bin jeden Tag energiegeladen, ausdauernd und fit.
  14. Ich ernähre mich jeden Tag gesund.
  15. Ich habe ein langes, glückliches und gesundes Leben.

Positives Denken

  1. Mein Leben ist herrlich. Ich erwarte voller Freude nur das Beste.
  2. Ich bin der Schöpfer meiner Gedanken.
  3. Ich habe immer gute Laune.
  4. Ich bin ein guter Mensch und werde jeden Tag etwas besser.
  5. Freude, Glück und Fröhlichkeit sind bei mir ein Normalzustand.
  6. Ich bin liebe- und verständnisvoll.
  7. Ich stecke meine Mitmenschen mit meiner guten Laune an.
  8. Ich bin selbstbewusst, ausdrucksstark und zuversichtlich.
  9. Meine natürliche Einstellung ist eine fröhliche und glückliche Stimmung.
  10. Ich habe ein perfektes Gedächtnis, weil alles, was ich lese und höre, in meinem Kopf gespeichert wird.
  11. Jeder Tag ist ein wundervoller Tag, den ich in vollen Zügen genießen werde.
  12. Ich liebe mein Leben und das strahle ich auch nach außen aus.
  13. Ich bin motiviert und diszipliniert.
  14. Aus jeder ungünstigen Situation kann ich das Positive ziehen, es bereichert mein Leben.
  15. Ich freue mich voller Glück und Spannung auf die wundervollen Geschenke, die mir jeder Tag macht.

Wohlstand und Fülle

  1. In Bezug auf meine finanziellen Aktivitäten treffe ich zu jeder Zeit kluge Entscheidungen.
  2. Ich tue jedes Jahr etwas, an dem ich vielfach verdienen kann.
  3. Erfolg und Wohlstand sind Produkte meiner Gedanken und Überzeugungen.
  4. Ich ziehe Geld magisch an.
  5. Geld ist etwas sehr Gutes.
  6. Ich setze Geld klug, umsichtig und zum Guten ein, sodass es in vielfacher Menge zu mir zurückkehrt.
  7. Ich habe das Recht, reich, glücklich und erfolgreich zu sein.
  8. Das Geld fließt mir unaufhörlich und in großen Mengen zu.
  9. Ich erlaube es mir, ein Leben in Fülle zu führen.
  10. Aus der Erfahrung, Geld zu verlieren, habe ich gelernt.
  11. Ich habe mich auf Wohlstand und Glück eingestellt.
  12. Ich führe ein gutes, glückliches und erfülltes Leben ohne Geldmangel.
  13. Ich kann mir alles leisten, was ich mir wünsche.
  14. Geld liebt mich.
  15. Ich gehe umsichtig und klug mit Geld um, wodurch es immer mehr wird und mich zu meinem gewünschten Wohlstand führt.

Freude, Glück und Dankbarkeit

  1. Ich lasse nur Gedanken zu, die mir guttun und mir Kraft verleihen.
  2. Ich bin für mein Leben dankbar.
  3. Jeder Tag ist der Richtige, um anzufangen.
  4. Ich habe die vollständige Kontrolle über meine Gedanken.
  5. Ich wünsche allen Menschen, denen ich begegne, nur das Allerbeste.
  6. Ich bin dankbar für alles, was ich in meinem Leben besitze und für alles, was ich in meinem Leben noch erreichen kann und werde.
  7. Ich habe mich dazu entschieden, glücklich zu sein.
  8. Mein Bewusstsein weist alle Gedanken zurück, die nicht von Gesundheit, Liebe, Weisheit und Wohlstand geprägt sind.
  9. Ich bin dankbar für die Wohltaten, die mir zuteilwerden.
  10. Jeder Moment schenkt mir etwas Glück.
  11. Kraft, Gesundheit und Güte durchströmen mich zu jeder Zeit.
  12. Ich bin kerngesund. Körperlich wie auch geistig.
  13. Schönheit, Liebe, Frieden und Wohlstand gehören jeden Tag in mein Leben.
  14. Durch meine innere Dankbarkeit für mein Leben strahle ich Glück und Freude aus, die durch andere Menschen vielfach zu mir zurückkommen.
  15. An jedem Tag in meinen Leben bin ich ein freundlicher, glücklicher und dankbarer Mensch.

Vergebung

  1. Ich vergebe allen, die mich unmoralisch und schlecht behandeln und löse mich gedanklich von dem Vorfall.
  2. Ich vergebe allen und jedem, der mich verletzt und wünsche allen Glück, Gesundheit und Frieden.
  3. Ich vergebe mir die Dinge, in denen ich aus meiner Sicht ein schlechter Mensch war.
  4. Die Sache ist abgeschlossen, denn ich habe eine harmonische Lösung gefunden.
  5. Ich vergebe jedem voll und ganz und wünsche allen Menschen Harmonie, Gesundheit und alles Gute.
  6. Ich verzeihe anderen Menschen, denn ich kenne die Beweggründe des anderen nicht.
  7. Ich vergebe mir meine schlechten Taten, denn nur so kann ich auch die der anderen vergeben.
  8. Ich versetze mich in den anderen hinein, um seine Handlungen zu verstehen.
  9. Ich gehe von dem Guten im Menschen aus und werde seine Handlungen aus positiven Blickwinkeln betrachten.
  10. Ich akzeptiere, was vergangen ist, ohne dass ich ständig über die Vergangenheit rede.
  11. Ich gehe davon aus, dass die Handlung des anderen aus gutem Willen geschah, sondern vielmehr unbedacht und aus Unwissenheit.
  12. Ich vergebe mir die Dinge, in denen ich aus meiner Sicht ein schlechter Mensch war.
  13. Durch die Vergebung der Taten anderer kann ich in eine glückliche und freie Zukunft schauen.
  14. Ich löse mich von meinen negativen Gedanken, indem ich allen Menschen dir mir Leid zugeführt haben, vergebe.
  15. Ich akzeptiere das Fehlverhalten anderer und erwarte keine Reue, Schuldeingeständnisse oder Gerechtigkeit.

Liebe und Zuneigung

  1. Ich werde geliebt.
  2. Zwischen meinem Partner und mir herrscht stets Harmonie, Frieden, Liebe und Verständnis.
  3. Mein Partner und ich gehen ehrlich, aufrichtig, treu, friedvoll und glücklich miteinander um.
  4. Es macht mir Freude, aufmerksam und liebevoll mit meiner Familie und meinen Freunden umzugehen.
  5. Ich liebe und respektiere meinen Partner so wie er ist.
  6. Ich liebe mich selbst bedingungslos, denn ich bin ein wertvoller Mensch.
  7. Ab heute werde ich mich mehr und mehr selbst lieben.
  8. Mein Partner und ich stehen hinter den Idealen des anderen und gehen respektvoll miteinander um.
  9. Durch die Liebe zu meinem Partner und meinen Kindern bin ich der glücklichste Mensch der Welt.
  10. Ich bin sicher, dass sich die Liebe meines Lebens bald offenbaren wird.
  11. Mein Partner und ich werden unwiderstehlich voneinander angezogen.
  12. Ich führe ein harmonisches Familienleben voller Liebe und Glück.
  13. Ich bin ein reicher Mensch. Denn durch die Liebe zu mir und zu anderen Menschen bekomme ich diese Liebe vielfach zurück.
  14. Ich liebe die Menschen, Tiere und die Natur.
  15. Ich liebe meine Kinder, weshalb ich sie ihren Weg gehen lasse.

Noch mehr geführte Affirmationen im Headletic Online-Shop entdecken:

Jetzt mit den positiven Affirmationen beginnen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner